Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
haare retten 5

Pflege statt Schere: Haare retten durch 3 Methoden

Bye bye, Haarbruch und Spliss!

view this post in: enEnglisch

Vor einem Jahr gab es für mich fast nur ein Thema: Haare abschneiden oder Haare retten? Durch etliches Färben waren meine langen Haare praktisch gegrillt. Blondieren, überfärben, wieder blondieren, wieder färben: Die Haare ließen sich kaum noch kämmen, Hardcore Spliss und Haarbruch ohne Ende, der Frust war groß. Für meine Unschlüssigkeit musste ich teuer bezahlen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. 

Ich habe gefühlt jedes Haarmittel auf dem Markt getestet, günstig bis preisintensiv. Kaputte Haare reparieren zu wollen, ist teuer – aber das war mir immer noch lieber, als ein Kurzhaarschnitt! Wir Frauen hängen eben an unseren Haaren (man kann es natürlich auch übertreiben – siehe Germany’s Next Topmodel).

Du willst Dich nicht von Deiner Mähne trennen? I feel you! Und die gute Nachricht ist: Abschneiden ist nicht der einzige Ausweg. Heute zeige ich Dir, welche drei Maßnahmen strohige Haare wieder glänzend und geschmeidig machen und Haarbruch vorbeugen.

haare-retten-1 Pflege statt Schere: Haare retten durch 3 Methoden

1. Haare retten durch Mini-Ölkuren vor dem Waschen

Bei brüchigem Haar gibt es drei heikle Themen: Färben (weißt du bereits), Hitze (durch Stylingtools) und Waschen. Denn im nassen Zustand ist das Haar am aller empfindlichsten, reißt doppelt so schnell und bricht, bevor du etwas dagegen tun kannst. Am besten, Du wäschst die Mähne nicht täglich, sondern jeden zweiten Tag (hallo, Batiste Trockenshampoo – danke, dass es dich gibt). Aber das ist nicht für alle von uns eine Option.

haare-retten-3-1200x800 Pflege statt Schere: Haare retten durch 3 Methoden

Egal, wie oft du zum Shampoo greifst: Führe vor jedem Waschgang eine kleine Ölbehandlung durch. Ich verwende gerne Jojobaöl – Olivenöl oder Kokosöl ist leider zu schwer für meine Haare. Einfach etwas (oder auch mal mehr) Öl in den Händen verteilen und in den Spitzen und Längen verteilen. 10 Minuten warten und dann wie gewohnt weiter waschen, pflegen und stylen.

Das Öl schützt das Haar während des Waschens und bildet eine Art Schutzschicht um die Haarfaser. So werden die Längen nach und nach elastischer und geschmeidiger.

NOTE: Es kann mit der Zeit vorkommen, dass die Haare etwas schwer werden von den ganzen Ölkuren. Dann solltest du sie nur noch jedes zweite oder dritte Mal beim Waschen anwenden. 

2. Bessere Kämmbarkeit, weniger Frizz: Alcina „Sauer Spülung“

Ich kann mich noch daran erinnern, wie verzweifelt ich morgens versucht habe, diesen Urwald an Haaren zu kämmen – erstmal 10 Minuten extra einplanen. Ständig verkletten die Strähnen über den Tag. Das liegt daran, dass die Schüppchen des Haarschafts nicht mehr glatt anliegen, sondern immer aufgestellt bleiben. Sieht quasi aus, wie ein geöffneter Tannenbaumzapfen. Dadurch bleiben die Fasern ständig aneinander hängen – und wir sind genervt. 

Der Grund: Färbungen enthalten Stoffe, die den Haarschaft öffnen und dadurch die Farbpigmente verändern. Gesundes Haar schließt sich mit der Zeit wieder. Wenn aber zu oft gefärbt wurde, bleibt der Schaft offen. Das Ganze kann in Hardcore-Spliss enden. Du kennst den Look: Die Haarenden spalten sich. Bei mir sah das am Ende aus wie eine Straßenkreuzung in New York – so viele Abzweigungen gab es!

haare-retten Pflege statt Schere: Haare retten durch 3 Methoden

Die Lösung für das Problem: Die „Sauer Spülung“ von Alcina. Dieser besondere Conditioner hat einen sehr geringen pH-Wert, was die Haarstruktur glättet. Und zwar sofort. Obwohl ich meine Haare wieder im Griff habe, steht auch heute noch eine sehr große Tube von dem Wundermittel in meinem Bad – zur Vorbeugung gegen Haarschäden. 

NOTE: Keine Lust, Geld auszugeben? Einen ganz ähnlichen Effekt hat die sogenannte „Saure Rinse“, die Du aus Zitronensaftund Wasser zusammen mixt. Die Mischung wird nach dem Waschen über das Haar gekippt und verschließt durch den geringen pH-Wert ebenfalls den Haarschaft. Ich persönlich finde die Spülung von Alcina handlicher, aber für einen schnellen Effekt lohnt es sich. Das Rezept habe ich in folgendem Video gefunden:

3. Kaputte Haare reparieren mit dem „Extreme CAT Treatment“ von Redken

Brüchige Haare sind oft die Folge von übermäßigem Färben, intensiver Sonneneinstrahlung oder krasser Hitzeeinwirkung. All das zerschießt die Haarstruktur und kreiert Löcher, die den Haarschaft schwächen. Deshalb brechen die Fasern dann auch so schnell. 

Wie ich herausgefunden habe, gibt es eigentlich nur eine einzige Sache, die gegen diese Löcher hilft: Protein. Ölkuren verleihen zwar Geschmeidigkeit. Aber es braucht Protein, um die Strukturschäden zu kitten und Haare retten zu können. 

haare-retten-2 Pflege statt Schere: Haare retten durch 3 Methoden

Das „Extreme CAT Treatment“ von Redken habe ich vor Jahren beim Friseur kennengelernt und kaufe es bis heute immer wieder nach. Ein Muss für alle, die kaputte Haare reparieren wollen. Diese Sprühkur ist keine Pflege an sich, sondern eine Proteinbehandlung fürs Haar. Wieder ein Produkt, wo du schon nach der ersten Anwendung Ergebnisse siehst.

NOTE: Bei diesem Produkt ist die Reihenfolge des Auftrags enorm wichtig – sonst wirkt’s nicht. So geht’s: Haare waschen, CAT aufsprühen, Spülung drüber (oder eine Kur). Wichtig ist, dass die Spülung nach dem Protein-Treatment kommt. Denn die Spülung sorgt dafür, dass die Wirkstoffe im Haar eingeschlossen werden.

Wichtig: Lass das Färben sein und greife stattdessen zu diesem Produkt!

Diese drei Maßnahmen können Haare retten und kaputte Haare reparieren. Aber nur, wenn du gleichzeitig auf eins verzichtet: Haare färben!

Ich weiß genau, wie es ist, wenn man ständig Lust hat, etwas Neues auszuprobieren. Das Leben ist zu kurz, man lebt nur ein mal, und so weiter. Aber du wirst noch viele zukünftige Gelegenheiten haben, wenn deine Haare sich erstmal erholt haben. Gönne ihnen wirklich eine Auszeit und verbiete dir Blondierung und Farbe für ein Jahr. Selbst ich als ungeduldiger Mensch habe es damals geschafft (und das heißt schon was).

haare-retten-4 Pflege statt Schere: Haare retten durch 3 Methoden

Und wenn Du doch mal einen kleinen Farbschimmer ins Haar bringen willst: Nutze eine der „Soft Color“ Farben von Goldwell. Sie legen sich lediglich um das Haar, anstatt in den Schaft einzudringen, was wieder Schäden verursachen würde. Große Farbveränderungen sind zwar nicht möglich, aber manchmal reicht ja schon ein kleiner, aber feiner Unterschied, wenn wir uns Abwechslung wünschen. 

Weitere Beiträge
Kitten Heels Trend: Das perfekte Mittelmaß
IMPRESSUM DATENSCHUTZ // Copyright © FANCYFLARE